Skip to main content

Tipp`s rund ums Auto

Infos und Tipps mit hilfreiche Ratschläge eine Panne zu verhindern oder zu meistern. Hält man sich an die Spar- & Fahr -Tipps, so kann man ausser gut und sparsam zu fahren auch noch nebenbei den Werterhalt des eigenen Autos erhöhen.


Natürlich finden Sie auch noch weitere nützliche Tipps einfach ein bisschen stöbern.

Klimadesinfektion

Riecht es modrig aus Ihrer Klimaanlage? Dann haben sich dort Pilze und Bakterien eingenistet. Das kann zu Allergien und Erkrankungen führen. Schalten Sie deshalb 10 Minuten bevor Sie Ihr Ziel erreichen die Klimaanlage aus, damit die Motorwärme die Bakterien abtötet. Falls sich bereits unangenehme Gerüche in Ihrer Klimaanlage eingenistet haben, hilft eine professionellen Klimadesinfektion in unserer Werkstatt.

Profiltiefe bei Winterreifen

Kennen Sie die Vierer-Regel für Winterreifen? Für eine sichere Fahrt im Winter brauchen Sie vier Reifen vom gleichen Typ mit mindestens vier Millimeter Profiltiefe, welche nicht älter als vier Jahre sind. Wenn Ihre Winterreifen eine dieser Regel nicht erfüllen, so beraten wir Sie gerne beim Kauf neuer Winterreifen.

Alter von Winterreifen

Dank weicherer Gummimischung haften Winterreifen bereits ab +7o besser als Sommerreifen. Mit der Zeit verhärten Winterreifen und verlieren diese Vorteile. Anhand der DOT-Nummer an der Reifenflanke sehen Sie das Reifenalter. 405 bedeutet z.B. „40. Woche, 1995“. Ab 2001 geben die letzten zwei Ziffern das Jahr an. Reifen, die älter als vier Jahre sind, sollten nicht mehr montiert werden. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl eines neuen Reifens.

Richtiges Beladen

Bei einer Kollision mit 50 km/h kann eine Flasche mit dem 25fachen Ihres Gewichtes an den Kopf eines Insassen prallen. Schwere Güter sollten deshalb zuunterst geladen und mit Spanngurten befestigt werden. Beladen Sie nicht höher als bis zur Oberkante der Rücksitzlehnen. Sperrige Transportgüter transportieren Sie am sichersten auf dem Dach. Wir beraten Sie gerne beim Kauf des richtigen Dachträgersystems.

Batterien im Winter

Bei 0° wird von Ihrer Batterie 55 % mehr Anlassleistung als im Sommer gefordert, obwohl die Leistung gleichzeitig um 35 % sinkt. Eine bereits schwache Batterie kann nun versagen. Beugen Sie vor indem Sie verschmutzte Pole reinigen und einfetten sowie bei zu niedrigem Säurestand destilliertes Wasser bis zur oberen Markierung nachfüllen. Wenn Sie keine Zeit dafür haben, wir übernehmen diese Aufgabe gerne.

Beschlagene Scheiben

Beschlagen Ihre Scheiben nach dem Motorstart? Dann lassen Sie Ihre Klimaanlage auch im Winter eingeschaltet, denn diese hält das Heizsystem trocken und verhindert so das Beschlagen. Riecht Ihre Klimaanlage evtl. nach längerem Stillstand schlecht? Dann haben sich Bakterien in den Luftschächten eingenistet, was auch Ihre Gesundheit gefährden kann. Eine Klimadesinfektion bei uns befreit Sie zuverlässig davon.

Scheibenwischer

Die feinen Gummilippen Ihrer Scheibenwischer sind äusserst empfindlich und können, wenn sie anfrieren und dann losgerissen werden, schnell Schaden nehmen. Das führt zu Schlieren was gerade bei Gegenlicht im Winter gefährlich ist. Lösen Sie deshalb angefrorene Scheibenwischer mit Enteiserspray oder stellen Sie diese bei Frostgefahr auf, damit sie gar nicht anfrieren. Enteiserspray und neue Scheibenwischer bekommen Sie bei uns.

Richtiges Überbrücken

Wenn Batterien überbrückt werden müssen, ist Folgendes zu beachten um die Bildung von Knallgas zu verhindern: Schliessen Sie erst das Pluskabel am Pluspol des Spender- und danach am Pluspol des Empfängerfahrzeug an. Dann das Minuskabel an den Minuspol des Spenders und danach an ein Metallteil des Empfängermotors anschliessen. Überbrückungskabel und leistungsfähige Qualitätsbatterien erhalten Sie bei uns.

Türgummis im Winter

Sind Ihnen im Winter auch schon die Türen zugefroren? Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann beim gewaltsamen Aufreissen auch die Gummidichtungen beschädigen. Behandeln Sie diese deshalb vor Winterbeginn mit einem Silikonstift. Ebenfalls empfehlenswert ist es, einen Schlossenteiser auf sich zu tragen (im Handschuhfach ist er nutzlos). Dieses und weiteres nützliches Winterzubehör erhalten Sie bei uns.

Schneeketten

Schneeketten erhöhen die Traktion auf Schnee am Besten und sind auf den Antriebsrädern zu montieren. Bei Fahrzeugen mit Antriebsschlupf-Regelung sollte diese für die Fahrt mit Ketten deaktiviert werden. Wichtig ist aber auch die Vorbereitung: Prüfen Sie vor dem Winter, ob die Kettengrösse noch mit den Dimensionen Ihrer aktuellen Winterreifen übereinstimmt. Wir beraten Sie gerne beim Kauf der richtigen Schneeketten.

Scheinwerfereinstellung

Überprüfen Sie die Einstellung Ihrer Scheinwerfer selber, indem Sie die Höhe vom Boden bis zur Mitte des Scheinwerfers messen und diese an die Wand übertragen. Schalten Sie das Licht in einem Abstand von 5 m ein (Scheinwerferhöhenregulierung auf 0). Die Oberkante des Lichtkegels sollte dabei maximal 5 cm über der Markierung sein. Falls dies nicht der Fall ist, stellen wir Ihnen die Scheinwerfer gerne richtig ein.

Keilriemen quietscht

Quietscht es nach dem Kaltstart aus Ihrem Motorraum? In diesem Fall stimmt die Spannungen Ihres Keilriemens nicht mehr, wodurch dieser mit der Zeit reissen kann. Die Auswirkungen sind je nach Motorkonstruktion unterschiedlich, können aber bis zum Totalschaden führen. Lassen Sie Ihren Riemen deshalb bei Geräuschen von uns richtig nachziehen.

Wasser im Scheinwerfer

Haben Sie am Morgen Wassertröpfchen in Ihren Scheinwerfer gefunden? Das ist meistens Kondenswasser, welches mit zunehmenden Temperaturen im eingeschalteten Zustand wieder verschwindet. Dazu verfügen Scheinwerfer über ein spezielles Entlüftungssystem. Verschwinden diese Tröpfchen aber nicht oder hat es mehr Wasser in Ihrem Scheinwerfer, sollte dieser von uns ausgetauscht werden.

Wintervorbereitung

Bei winterlich kalten Temperaturen kann es nicht nur auf den Strassen gefrieren, sondern auch im Auto. So kann z.B. das Scheibenwischwasser im Tank oder direkt auf der kalten Scheibe gefrieren, was sehr gefährlich ist. Auch das Kühlwasser kann gefrieren und den Kühler platzen lassen. Wir kontrollieren deshalb gerne den Frostschutzgehalt Ihres Kühlwassers und tauschen Ihr Scheinbenwischwasser gegen gefriersicheres.

Radwechsel

Sie wechseln Ihre Räder selber? Dann vergessen Sie bitte nicht die Radnaben mit einer Drahtbürste von Flugrost zu reinigen, damit die Räder flach aufliegen. Ansonsten können sich vor allem Alufelgen losrütteln. Kontrollieren Sie deshalb immer ca. 50 km nach dem Wechsel den korrekten Sitz der Radmuttern. Wenn Sie den Reifenwechsel lieber einem Profi überlassen oder neue Reifen brauchen, so beraten wir Sie gerne.

Eiskratzen

Im Eis auf Ihren Autoscheiben hat es auch immer winzige Schmutzkörner, welche beim Eiskratzen auf Ihrer Scheibe wie Schmirgelpapier sind. Am besten verwenden Sie anstelle des Kratzers einen Enteiserspray. Wenn es aber wirklich nicht anders geht, dann nicht wild hin und her kratzen sondern immer nur in eine Richtung. Enteiserspray und weiteres nützliches Winterzubehör bekommen Sie bei uns.

Schneller Kühlen

Kühlt Ihre Klimaanlage nicht so schnell wie Sie es gerne hätten? Dann schalten Sie anfangs auf Umluftbetrieb, denn so wird immer wieder die selbe Luft weiter abgekühlt ohne dass heisse Aussenluft dazu kommt. Ist die Klimaanlage trotzdem nicht so leistungsfähig wie Sie es sich gewohnt sind, hat sie vielleicht Klimagas verloren. Das ist im Laufe der Zeit ganz normal und kann von uns wieder aufgefüllt werden.

Weniger Verbrauch

Thermische und chemische Einflüsse bilden Ablagerungen am Einspritzsystem. Das kann zu ungünstigen Gemischbildungen führen, was den Kraftstoffverbrauch erhöht. Kraftstoffadditive lösen solche Rückstande und reinigen das ganze System. Ebenso wirken die Additive korrosionshemmend und schützen vor Folgeschäden. Diese Additive können einfach bei der Tankfüllung beigegeben werden und sind bei uns erhältlich.